NOMAD KITCHEN CUBES
DIE GESCHICHTE HINTER DEM UNTERNEHMEN


Nomad steht für zeitgeistige Küchen, die in Funktionalität und Ästhetik allen Ansprüchen des modernen Wohnens gerecht werden und den Weg in die Zukunft des Kochens aufzeigen. Die innovativen und individuellen Module der Nomad Kitchen cubes verbinden Mobilität und Flexibilität mit einer ausgezeichneten Ergonomie und spiegeln das hohe Qualitätsbewusstsein des Möbeltischlers wider.

Ein Gefühl für Details und architektonische Formensprache werden in Entwürfen von minimalistischer Opulenz umgesetzt. Bei der Produktion treffen hohe Qualität und exakte Verarbeitung auf langlebige, wertige Materialien wie zum Beispiel Eichenholz, Edelstahl und Corian. Im Streben nach Präzision und Schönheit entstehen Elemente, die Technik und Design diskret kombinieren und eine vollkommene Raumausnutzung bieten.

Gegründet wurde die Marke Nomad 2010 von Schreinermeister und Küchenbauer Norbert Brakonier, der gemeinsam mit genussnomade Stefan Wiertz die zeitgemäße Lösung mobiler Küchenmöbel schuf und die Grundidee der Nomad Kitchen cubes entwickelte. Heute werden die Module in Serie produziert und vertrieben. Planungsbüro und Showroom sind in Luxemburg, die Produktionsstätten in Trier, Deutschland.

Das Unternehmen von Norbert Brakonier setzt sich aus einem qualifizierten, 25-köpfigen Team aus Architekten, Designern und Schreinern zusammen.